#fotomittwoch *074 – mein allererstes Portrait

Was war denn mein erstes Portrait, dass bewusst entstanden ist? Wann habe ich es gemacht? Schon komisch, was einem manchmal durch den Kopf geistert. Aber eigentlich ein schönes Thema für den Fotomittwoch. Also hier die Antworten: Vor genau 30 Jahren auf Klassenfahrt in London ist mein erstes bewusst gemachtes Portrait entstanden. Ein alter Mann hatte ein Portrait von mir gemalt – im Gegenzug wollte ich ein Portrait von ihm machen. Allen Mut (und mein Schulenglisch) zusammengenommen, gefragt, ….

Weiterlesen

Hoch mit den ISO – keine Angst vor der Low-Light Fotografie

Angst vor Bildrauschen? Schon einmal den ISO-Bereich der eigenen Kamera ausgereizt?

Zugegebenermaßen – in der Vergangenheit hab ich die ISO Taste geschont – bin möglichst im 1oo – bis max 400 ISO Bereich geblieben . Lieber habe ich mich alternativ auf ein Stativ verlassen (Lost Places Fotografie). Aber schon einmal ausprobiert, wieweit man eigentlich mit der eigenen Kamera gehen kann?

Letzte Woche hatte ich abends ein Shooting im Zirkuszelt. Bis auf ein paar Effekt-Scheinwerfer war das Zelt komplett dunkel. Mit ein paar zusätzlichen Blitzköpfen war das Licht schnell ergänzt.

Weiterlesen

Back 2 Normal: Studioshooting

Corona hat auch einigen Schwung in mein Studioleben gebracht. Die alte Studiogemeinschaft hat sich im letzten Jahr aufgelöst – eine neu zu finden war gar nicht so einfach. Um so mehr freue ich mich, jetzt Teil der Münchner Lichtschmiede zu sein und bin begeistert über das Studio (Größe, Ausstattung & Lichttechnik, Lage) und das Team – also einfach ein Traum 🙂

Bilder vom ersten Shooting „Fragile“ im neuen Studio findet ihr hier.

Weiterlesen

#fotomittwoch *070 – Portrait am Fluß

Das heutige Fotomittwoch-Bild ist bei einem Portrait-Shooting an der Saalach bei Salzburg entstanden. Das Licht ist ausschließlich „available Light“ also vorhandenes Licht (ohne Blitzkopf, Reflektoren,…). Die Lichtstimmung ist eine natürliche Kombination des reflektierende Lichts des Wassers (Fluß) und des Blattgrüns der Bäume. Das harte Licht der Sonne wurde dabei komplett abgeschattet – und es zeigt wie ich finde, dass die schönsten Portrait- & Lichtstimmungen oft im Schatten entstehen.

Weiterlesen

Alice im Wunderland – Sommershooting tief im Wald

Sommer, Hitze 34° – bestes Badewetter? Oder ein Shooting tief im Wald im Münchner Voralpenland ….

Mit viel Aufwand lange geplant (eigentlich seit dem Winter) und nun endlich realisiert: „Alice im Wunderland“. Sessel, Stühle, Tassen, Kannen, Wecker, Tische, …. die Liste an Dingen, die mit sollten war lang. Ebenso wie die Wege vom Auto zum Shooting-Platz tief im Wald.

Weiterlesen

Shooting: Die Goldenen 20er Jahre – Lebenslust und Glamour

Die goldenen Zwanziger – Rauschende Parties, reich bestickte, mit Pailletten verzierte Kleider, rauchende Frauen und ein ungezügeltes Nachtleben in Berlin und den Metropolen der Welt. Das waren die Goldenen 20er Jahre des letzten Jahrhunderts. Wie im Rausch wurde die überwundene Zeit des 1.Weltkriegs, die spanische Grippe, politische Wirren und die Wirtschaftskrise „weggefeiert“. Lebenslust und ungezwungene Freiheit stand an erster Stelle.

Weiterlesen

Shooting am Chiemsee – Portrait mit Holz

Das Wetter hat ja in den den letzten Wochen – zumindest bei uns im Süden Kapriolen geschlagen. Von Sonne bis Schnee war so ziemlich alles dabei. Am Tag des geplanten Shootings hat es morgens noch geschneit, die nahen Chiemgauer Berge im Hintergrund waren weiß eingezuckert. Aber am Chiemsee hat sich schon der Frühling gezeigt.

Entstanden ist eine Portraitserie mit Holzstrukturen – der (noch) zahlreichen Heustadel.

Weiterlesen

Shooting Elena – Ab in die Tropen!

Ein Tag in den Tropen – in Oberbayern? Mit Blick auf die verschneite Alpenkette? 90% Luftfeuchtigkeit – knapp 35 Grad – im März? Alle drei Fragen sind schnell mit einem einfachen „JA“ beantwortet.

Das Tropen-Shooting mit Elena fand im oberbairischen Weihenlinden (südöstlich von München) im Tropenhaus – einem Obstanbau für tropische Früchte – statt. Mit viel Grün und wie schon geschrieben satten Temperaturen …

Weiterlesen

Shooting Elena – Die schwarze Witwe

Das letzte People-Shooting – lange zurück im Juni 2020. Lust auf ein Shooting – riesengroß. So sieht die Situation vermutlich derzeit bei vielen Portraitfotografen aus.

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass das Shooting mit Elena Ende Februar geklappt hat*.

Das Motto des Shootings: Die schwarze Witwe. Eigentlich düster und traurig, trauernd, pessimistisch. Im Gegensatz dazu das Wetter am Tag des Shootings (und entgegen der Wettervorhersage) – satte 18°C plus Ende Februar, positive Lichtstimmung, schöne Licht-Reflexionen eines kleinen nahegelegenen Weihers, warme fast herbstliche Farben. Genau zwischen diesen beiden Polen hat sich das Thema des Shootings bewegt. Eigentlich fast genauso wie die gegenwärtige Situation, in der wir uns alle befinden, oder?

Weiterlesen