10 Tipps für die Nachtfotografie – die erfolgreiche Blaue Stunde

Licht malen mit Langzeitbelichtungen. Zeit und Bewegung festhalten. Der Reiz von Nachtfotografie und der Festhalten der blauen Stunde hat mich vor zwei Jahren voll erfasst. Und ist auch das Programm für diesen Blog – „Bilder aus Strom“.

Am Anfang bin ich an die Sache eher nach dem „Trial & Error“ Prinzip Resultate herangegangen. Heute hab ich eine kleine Checkliste, die ich im Vorfeld durchgehe.

Ich würde mich freuen, wenn Dir diese Tipps gefallen, die ich in einem kleinen Tutorial zusammengestellt habe.  Und die aus meiner Sicht für erfolgreiche Langzeitbelichtungen und Nachtaufnahmen wichtig sind. Weiterlesen

Das alte Hotel – Lost Places

Ein altes Hotel, verlassen seit den 90igern, verschachtelte Gänge und imposante Räume. Marode und doch geheimnisvoll und faszinierend.

Gegnüber der Wartburg in Eisenach liegt in imposanter Lage das alte Hotel Fürstenhof. Seine Blütezeit erlebte es als Kurbetrieb Anfang des letzten Jahrhunderts. Über die Jahre angebaut, umgebaut, verlassen und eingestürzt – begann der Niedergang schon durch den Renovierungsstau zu DDR-Zeiten. Einige Brände und die ungeklärte Nutzung taten ihr übriges. Und auch heute ist die Situation unklar – Abriss oder Umbau – wer weiß es? Weiterlesen

Berlin Nightshots – Stadt in der blauen Stunde

Die Sinfonie der Großstadt von Walter Ruttmann (1927) ist einer meiner Lieblingsfilme.

In kurzen Schnitten zeigt er dokumentarisch das Leben in der Großstadt mit allen Facetten. Am stärksten beeindrucken aus meiner Sicht die Nachtaufnahmen mit langzeitbelichteten Sequenzen.

Was liegt also näher, als beim Berlinbesuch Anfang Mai zur re.publica die eine oder andere Nachtaufnahme zu machen.

Mit Stativ und Kamera unterwegs zu Brandenburger Tor, Museumsinsel, Alex und Osthafen …